Eppendorf SafeCode System: Tracken Sie Ihre Proben anhand ihrer ID

Bettina Grochulla
Zu meinen Favoriten hinzufügen

SafeCode basiert auf einer mehrstufigen Codierung der Verbrauchsmaterialien auf der Grundlage von vorgedruckten Datamatrix-Codes.

SafeCode basiert auf einer mehrstufigen Codierung der Verbrauchsmaterialien auf der Grundlage von vorgedruckten Datamatrix-Codes. Die Codierung kann mit dem Eppendorf RackScan-Gerät, einem beliebigen tragbaren Datamatrix-Scanner oder sogar mit Ihrem Smartphone gelesen werden.

Die bewährte SafeCode-Familie von Kryoröhrchen wird nun durch eine Reihe von barcodierten klassischen konischen Röhrchen erweitert: 5 mL, 15 mL und 50 mL für den täglichen Routinegebrauch am Labortisch. Die bekannten konischen Röhrchen von Eppendorf mit all ihren Qualitätsmerkmalen sind

digitalisiert - sowohl auf den Röhrchen als auch zu Dokumentationszwecken.

Alle SafeCode Verbrauchsmaterialien können über den Eppendorf Dataport zurückverfolgt werden: Spezifisches Begleitmaterial wie Chargennummer,

Zertifikate, technische Zeichnungen usw. sind online auf Basis der Verbrauchsmaterial-ID verfügbar. Ergänzt durch diese Dokumentationsdateien, die sich auf das spezifische Gefäß beziehen, kann die Proben-ID automatisch in die eLabNext-Software übertragen werden, um den Probenort und die Prozessdokumentation zu dokumentieren. Alle unterstützenden Dateien des Gefäßes werden automatisch mit dieser Probe verknüpft.

Das SafeCode System wird ergänzt durch die CryoCube® F740 ULT Gefriergeräte, VisioNize® Gefrierschrank-Benachrichtigungs-

/Überwachungsanwendungen sowie die eLabNext Software als weitere Bausteine für eine intelligente und zuverlässige Probenhandhabungslösung

für wertvolle Proben in Ihrem Labor.

Eppendorf SafeCode System: Tracken Sie Ihre Proben anhand ihrer ID

Andere zugeordnete Trends