SAUERSTOFFVERSORGUNG FÜR KRANKENHÄUSER IN EXTREMEN GRENZGEBIETEN

Morgan Meinecke
Zu meinen MyMedicalExpo-Favoriten hinzufügen

Sauerstoffversorgung in Krankenhaus unter extremen Bedingungen

Alles begann, als das indische Gesundheitsministerium mit der Planung eines neuen Distriktkrankenhauses in Kargil begann. Dieses Gebiet ist regelmäßig vom Rest des Landes abgeschnitten.

Das Krankenhaus sollte in einem sehr entlegenen Teil Indiens, in einem schwer zugänglichen Hochtal gebaut werden. Die Stadt Kargil liegt im Himalaja-Gebirge, genauer gesagt in der Zanskar-Bergkette. Diese Berge befinden sich im westlichen Teil der Ladakh-Region im Bundesstaat Jammu und dem von Indien verwalteten Teil von Kaschmir. Kargil hat den Ruf, nach Sibirien die zweitkälteste bewohnte Gegend der Erde zu sein, mit Wintertemperaturen von -48°C oder kälter. Dazu kommen die durchschnittliche Höhe von 2,676 m über dem Meeresspiegel und jahreszeitliche Schwankungen eines trockenen Wüsten-Arktis-Klimas, in dem die Sommer bis zu +35°C heiß werden können. Im Winter ist starker Schneefall üblich, mit Schneehöhen von bis zu 5 Metern und keinen geräumten Straßen für Versorgung oder Transport.

Das bedeutete, dass keine Sauerstoffversorgung auf traditionellem Weg mittels Flaschen oder Flüssiggas in Frage kam. Auf der anderen Seite ist eine geregelte und ununterbrochene Sauerstoffversorgung, insbesondere mit medizinischem Sauerstoff, für ein Krankenhaus oder eine Klinik unverzichtbar. Manchmal entscheidet diese Versorgung über Leben und Tod. Medizinischer Sauerstoff wird während der Anästhesie, der Sauerstofftherapie und vielen anderen regenerierenden Behandlungen eingesetzt. Die verantwortlichen Ingenieure der indischen Verwaltung waren gezwungen, nach einer auf den Bau von On-Site-Generatoren für medizinischen Sauerstoff spezialisierten Firma zu suchen, die neben Erfahrung in der Versorgung und beim Support in entlegenen Gebieten auch die Kompetenz hat, eine Anlage für extreme Umweltbedingungen zu konzipieren.

Nach einer langen Suche und einer anschließenden Qualifizierungsperiode fiel die Wahl auf INMATEC Gase Technologie GmbH & Co. KG – ein in Deutschland ansässiger Hersteller und Spezialist für die Erzeugung von medizinischem Sauerstoff direkt am Verbrauchsort.

Die globale Reichweite von INMATEC schließt die notwendige lokale Erfahrung vor Ort mit mehreren gut funktionierenden Anlagen in staatlichen Krankenhäusern in der Hauptstadt von Kaschmir, Srinagar, mit ein, nur wenige hundert Kilometer von der geplante Anlage entfernt.

Die Reise begann, nachdem der Bau des Sauerstoffgenerators vom Modell Po3450 mit einer Leistung von 33 Nm3/h bei einer Reinheit von 95 % in Deutschland abgeschlossen war. Eine Schneehöhe von über 5 Metern stoppte den ersten Lieferversuch kurz vor dem Ziel.

Am 19.10.2016 konnte die Anlage erfolgreich ausgeliefert werden und der reine Sauerstoff begann in das Rohrsystem zu strömen, um bei Bedarf jederzeit für die Patienten zur Verfügung zu stehen. Weitere Besuche der Anlage waren notwendig, um alle Aspekte dieser großen ökologischen und logistischen Herausforderung zu bewältigen. Der Kundendienst wird zukünftig vom lokalen INMATEC-Vertreiber übernommen. Die Anlage wurde konzipiert, um den Sauerstoff direkt in das Gasnetz der Klinik zu speisen und auch Flaschen als Sicherheitsvorrat zu füllen. Die Flaschen werden außerdem für Krankenwagen und noch entlegenere Gebiete benötigt, die für das Krankenhaus nicht zugänglich sind. Da Sauerstoffgeneratoren Luft als Rohstoff verwenden, gehörte die dünne Luft in Kombination mit den heißen und kalten Temperaturen zu den größten Hindernissen.

Diese Hindernisse konnten nur durch den Einsatz der hochwertigsten Bauteile überwunden werden, z.B. das Aktivkohlemolekularsieb vom Typ ZEOLITE, ein Adsorptionsmittel von INMATEC, dessen einzigartige Formel das Ergebnis von hausinterner Forschung und Entwicklung ist.

Es bietet die besten Produktionseigenschaften unter extremen Bedingungen, in Kombination mit High-Tech-Energiespartechnologien und sorgfältigsten Einstellungen der gesamten Prozesseinrichtung der Anlage.

Sauerstoffversorgungen in den Krankenhäusern oder in Kliniken, die in den unzugänglichen Bereichen gelegen sind, ist eine Herausforderung.
{{medias[20937].title}}

{{medias[20937].description}}

Verwandte Suchbegriffe